Eppan und Umgebung

Eppan an der Weinstraße, die größte Weinbaugemeinde Südtirols ist ein Erlebnis für sich. Egal ob beim Radfahren oder Wandern, genießen Sie dieses faszinierende Land und alles, was unsere Region an sehenswertem, schönem und wertvollem zu bieten hat.

Das Schloss Sigmundskron, welches oberhalb von Frangart liegt, zählt zu den größten und gleichzeitig auch ältesten Burgen Südtirols. Aufgrund seiner beeindruckenden Lage ist es bereits von weitem sichtbar. Die ersten geschichtlichen Erwähnungen gehen auf das Jahr 945 zurück, damals noch „Formicaria“ oder später auch „Firmian“ bezeichnet.

Frangart, der ideale Ort für Radfahrer, egal ob Startpunkt oder Ziel. Von hier führt der Fahrradweg nach Kaltern. Inmitten der Weinreben oberhalb von Frangart kann man während einer Radtour die schöne Aussicht bewundern, oder einfach nur die Natur genießen. Der Weg führt zudem direkt unter dem Kunstgarten des Karl Nicolussi-Leck auf Hochfrangart vorbei, wo auch einige der Kunstwerke direkt vom Radweg aus zu bestaunen sind. Unübersehbar ist die bekannte Stahlkugel, welche hoch über Frangart steht.

Die Eislöcher verstreuen sich auf einem 200 Meter langen und 40 Meter breiten Landstreifen und man kann hier auch im Hochsommer auf Eisstalaktiten treffen. Pflanzen, die man sonst nur im Hochgebirge findet, finden hier einen idealen Lebensraum. Besonders im Sommer sind die Eislöcher bei Eppan für Groß und Klein ein beliebtes Ausflugsziel, denn an besonders heißen Tagen trifft man hier auf angenehme kühle Temperaturen. Je weiter man in die Mulde der Eislöcher kommt, desto fühlbarer wird der Temperaturunterschied.

Wanderungen und Spaziergänge sollten im Frühling auf jeden Fall durch das Frühlingstal führen! Farbenfrohe Boten in dieser schönen Jahreszeit leuchten uns schon aus der Ferne entgegen. Das Pflücken ist allerdings nicht erlaubt! Das Frühlingstal ist auch mit dem Auto erreichbar. Ein Tal das seinen Namen zu Recht verdient. Nähere Informationen finden Sie beim Tourismusverein Eppan.

Genau das Richtige für Wasserratten, die bei diesem Wort gleich ein strahlendes Gesicht bekommen. Wer kennt sie nicht, die Montiggler-Seen? Von Wald umgeben können sie sich so richtig entspannen, egal ob im Montiggler Lido oder an einem lauschigen Plätzchen rund um dem See. Und um Parkprobleme zu vermeiden, fährt in der Sommerzeit ein Gratisbus die Gäste nach Montiggl und wieder zurück. Zu den Seen bildet das Seeschlössl die perfekte Ergänzung. Die Ortschaft ganz in der Nähe wirkt sehr idyllisch mit ihrer Kirche zu den hl. drei Königen und den ansehnlichen Höfen rundherum. Sportler werden sich freuen, denn für eine Biketour oder einen Ausritt mit dem Pferd ist diese Gegend ideal!

Menü